Les Fa’Bulleuses de Champagne – 7 Winzerinnen mit gemeinsamen Zielen

Les Fa'Bulleuses de Champagne

Ehefrau, Mutter und Winzerin? Lange hielt man es für unmöglich, alles zu vereinigen doch durch Beharrlichkeit und Leidenschaft, war es Frauen möglich in dem eher männlichen Sektor zu etablieren und als Winzerin zu arbeiten.

Im Mai 2013 entstand die Idee der Winzerinnen, Wissen zu bündeln, zu diskutieren, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Claire Blin (Champagne Mary Sessile in Treslon), Hélène Beaugrand (Champagne Beaugrand in Montgueux), Sophie Milesi (Champagne Guy Méa in Louvois), Mathilde Bonnevie-Bocart (Champagne Bonnevie Bocart in Billy le grand), Laureen Baillette-Prudhomme (Champagne Baillette-Prudhomme in Trois-Puits), Florence Duchêne (Champagne Florence Duchêne in Cumières) und Charlotte De Sousa (Champagne de Sousa in Avize) möchten Ihre Namen in der Welt des Weins etablieren und schlossen sich daher endgültig im November 2014 zusammen und somit war die erste Vereinigung der Winzerinnen der Champagne Les Fa’Bulleuses gegründet.

Ihre Vereinigung steht unter dem Zeichen der gegenseitigen Hilfe, aber Sie möchten keine Feminismus Debatte losschlagen, sondern sich helfen bei Ihren Interessen, Problemen und Motivation durch Ihre Erfahrungen zu profitieren.

Mit der Überzeugung, dass Einigkeit stark macht, bilden die Fa’Bulleuses ein echtes Team und widmen sich besonders den folgenden Bereichen:

  • Weiterbildungen im Konsumentenverhalten und der Weinkultur
  • Konsolidierung der Frauen in der Champagne-Branche
  • Förderung des Austauschs zwischen den Winzern bei den technischen und kaufmännischen Themen und des Weinbaus in der Champagne
  • Entwicklung einer umfassenden Zusammenfassung der gegenwärtigen und zukünftigen Weinwirtschaft der Champagne
  • Veranstaltungen auf denen Sie gemeinsam auftreten werden, um Ihre Vereinigung in der Öffentlichkeit zu positionieren

Foto: © Les Fa’Bulleuses de Champagne

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *