Die Guyot-Erziehung

Diese Methode ist für höher klassifizierte Weinberge nicht zugelassen, wird jedoch für alle erlaubten Rebsorten mit niedrigerer Bewertung empfohlen. Im Gegensatz zu den anderen drei Methoden handelt es sich bei Guyot um einen langen Schnitt. Die Hauptrute (oder bei der Guyot double die beiden Hauptruten) sind nicht mehrjährig. Bei der einfachen Guyot-Erziehung bleibt jährlich eine neue Rute mit 10 Augen stehen, bei der Guyot double zwei Ruten mit jeweils 8 Augen. Die Abbildung zeigt, wie bei den beiden Versionen die Zapfen (a) die Fruchtruten (b) im nächsten Jahr ersetzen.

Doppelte Guyot-Erziehung

Doppelte Guyot-Erziehung

Einfache Guyot-Erziehung

Einfache Guyot-Erziehung

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *