Clos Lanson

Clos LansonChampagne Lanson wird sich in diesem Frühling mit dem Clos Lanson, auf die Spuren von Phillipponats Clos de Goisses, Krugs Clos du Mesnil und Taittinger Les Folies de la Marquetterie begeben und seinen ersten Einzellagen-Champagner veröffentlichen.
Die 256-jährige Maison hat bestätigt, dass in den nächsten Monaten, ein Vintage Blanc de Blancs aus Reims, dem Clos Lanson auf den Markt kommt.
Hervé Dantan, Kellermeister von Champagne Lanson, beschreibt Clos Lanson als historischen Weinberg im Stadtgebiet von Reims. Clos Lanson war schon immer für seine herausragende Qualität bekannt und man war bei der Boizel Chanoine Champagne Gruppe, die Lanson 2006 gekauft hat, sehr überrascht, dass man diesen Wein nicht separat auf den Markt brachte. Clos Lanson ist von Mauern umgeben, so dass es sich um ein echtes Clos (umfriedeter Weinberg) handelt und besitzt sehr kalkhaltige Böden.
Unter dem neuen Eigentümer, wurde 2006 zum ersten Mal der Chardonnay aus dieser 1 Hektar großen Lagen, separat gelesen, gekeltert, ausgebaut und abgefüllt.
Da der Weinberg nahe der Kathedrale ist und somit im Stadtgebiet liegt, herrscht ein ganz besonderes Mikroklima, so Dantan. Clos Lanson ist im Durchschnitt 2° Celsius wärmer, als die anderen Weinberge rund um Reims, so dass der Chardonnay einen sehr reifen Charakter aufweist, obwohl er als einer der ersten gelesen wird.
Der Wein wurde in gebrauchten Eichenholzfässern vergoren und verbrachte 8 Jahre auf der Hefe, so viel ist bereits bekannt. Bei Champagne Lanson hält man sich allerdings mit dem Flaschendesign und dem zu erwartenden Preis noch bedeckt.

Foto: © Champagne Lanson

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *