Champagner-Absatz stieg in ersten 4 Monaten 2015

Bis Ende April 2015 betrug der Champagner-Absatz 70,2 Millionen Flaschen und so konnte ein leichtes Plus von 0,4% verbucht werden. Im April 2015 konnten 20,5 Millionen Flaschen umgesetzt werden (-0,6% gegenüber April 2014).
Innerhalb der EU konnte der Absatz um 3,8% und in Drittländer um 0,5% zulegen, während in Frankreich ein Minus von 3,0% zu Buche schlägt.
Es konnten nur die Champagner-Häuser (+1,7%) ein Absatzplus verbuchen, während die Winzer (-6,6%) und Genossenschaften (-4,9%) teilweise deutlich nachgaben.
Insgesamt macht Frankreich mit 35,7 Millionen Flaschen einen Anteil 50,8% aus und konnte so um 0,9% zulegen. Die EU repräsentiert mit 17,0 Millionen Flaschen 24,3% und wuchs um 0,2%. Mit 17,5 Millionen Flaschen und somit einem Anteil von 24,9% des Gesamtabsatzes, gaben die Drittländer um 0,4% nach.
Das CIVC erwartet für 2015 einen Jahresabsatz von 307,4 Millionen Champagnerflaschen und somit ein Wachstum von 0,2%.

Foto: © CIVC
Quelle: CIVC

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *