Arbane

Diese Sorte erlangte im 19. Jahrhun­dert, als in Bar-sur-Aube hundertpro­zentiger Arbane-Champagner herge­stellt wurde, einen beträchtlichen lo­kalen Ruf. Heute gibt es nur noch sehr wenige Arbane-Reben; etwa 10 Pro­zent vom Petit Meslier.
Arbane ist eine weiße Sorte, deren Trauben früh reifen und deren Weine lange leben. Der Wein hat ein sehr an­genehmes, stark ausgeprägtes Aroma, das erfahrene Winzer in Aube aus ei­ner Cuvée herauszuschmecken be­haupten, obwohl die Arbane nur we­nige Prozent eines Gesamtverschnitts ausmachen kann.
Die stark aromatische Art der Ar­bane deutet darauf hin, dass es sich um eine alte Variante des Chardon­nay Blanc Musque handeln könnte oder vielleicht um den Muscadelle aus Bordeaux, die beide früh genug reifen, um in den südlichen Randgebieten der Champagne überleben zu können. Andere Aromasorten sind entweder zu empfindlich, um in der Cham­pagne angebaut zu werden, oder die Früchte reifen zu spät.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *