2005 Vieilles Vignes Françaises by Champagne Bollinger

Bollinger_Vieilles_Vignes_2005_BlogEiner der einzigartigsten der Weine der Champagne, wird mit diesem Jahrgang noch einzigartiger. Der Champagner wurde zuvor aus den Trauben von wurzelechten Reben aus drei Grand Cru Lagen, „Chaudes Terres“ und „Clos St. Jacques“ in Aÿ und „La Croix Rouge“ in Bouzy produziert – letztere wurde im Jahr 2004 von der Reblaus befallen. Vielleicht war es eher ein Wunder, dass die Lage in Bouzy so lange standhalten konnte, da Sie nur von 2 Feldwegen, von bereits befallenen Reben getrennt ist.
„Chaudes Terres“ und „Clos St. Jacques“ sind die wahre Raritäten in der Champagne, da wurzelechte Reben und somit Champagner aus wurzelechten Reben schon fast einzigartig sind.
Die Pinot Noir Trauben des Jahrgangs 2005 wurden am 22. September gelesen und waren außergewöhnlich gut. Der Most wird zu 100% in Barriques vergoren und nach der zweiten Gärung reift der Wein 8 Jahre auf der Feinhefe. Die Dosage beträgt 0 g/l um die authentische Aromatik des Jahrgangs 2005 widerzuspiegeln. Der Vieilles Vignes Françaises gibt auch schon einen kleinen Ausblick auf den noch ausstehenden La Grande Année 2005, der in den nächsten Monaten auf den Markt kommt. 2005 ist geprägt von einem hohen Reifegrad, er ist kraftvoll und vollmundig und harmoniert somit sehr gut zu dem Stil des Hauses Bollinger. Die Säure ist etwas niedriger als die des 2004er. Für diesen Jahrgang wurde auch ein neues Label designt, das tiefschwarze Etikett ist eine Metapher für die Herkunft des Champagners, der zu 100% aus Pinot Noir, der beiden Grand Cru Lagen in Aÿ erzeugt wurde. Insgesamt wurden 3.702 Flaschen des 2005er Vieilles Vignes Françaises von Champagne Bollinger produziert.

Foto: © Champagne Bollinger

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *